Aktuell Veranstaltung

WIR METAPHYSIKER

Bei strahlendem Sonnenschein eröffnete am Abend des 16. April die Ausstellungstrilogie „Verstehen zu Verstehen“. Erster Künstler war der Kurator und Initiator der gesamten Trilogie, Hans-Peter […]

Den ganzen Artikel lesen

Aktuell Veranstaltung

Aus der Tonne

Am Wochenende vom 28.-31. August findet in Langenthal, Schweiz, das neue Philosophie-Festival Aus der Tonne zum Thema „Wie wirklich ist die Wirklichkeit?“ statt. Das Festival […]

Den ganzen Artikel lesen

Das ist Kunst

Für die einen ist schon ein an die Wand geschraubter Mülleimer Kunst, für andere erst da Vincis »Mona Lisa«. Für manche zählt DJ Bobo dazu, für andere nur Bach. Was also macht Kunst aus? Wann ist ein Werk ein Kunstwerk?

Redakteur Robin Droemer sucht in seinem Artikel aus der aktuellen Ausgabe von HOHE LUFT nach Antworten. Sein Artikel kann jetzt auch hier online gelesen werden.

Viel Spaß!

Kommentieren (1)

Work in Progress Hamburg: HOHE LUFT verlost 2 Tickets

Am 13. und 14. März findet in Hamburg auf Kampnagel der Kongress Work in Progress unter dem Titel “Gute Arbeit” statt.
Es diskutieren Referenten aus Wissenschaft, Kultur und Wirtschaft und Politik die Anforderungen an gute Arbeit aus persönlicher, gesellschaftlicher und unternehmerischer Perspektive. Wie und warum wollen wir arbeiten? In Keynotes, Vorträgen, Podien und künstlerischen Beiträgen erwartet die Besucher ein vielfältiger Einblick in aktuelle Diskussionen zum Wandel der Arbeitswelt.

Unter anderem sind der Philosoph und Keynote-Speaker Robert Pfaller sowie HOHE LUFT Chefredakteur Thomas Vašek vor Ort und befassen sich in ihren Vorträgen mit der Frage nach dem Stellenwert der Arbeit für ein gelingendes Leben.

Das komplette Programm können Sie hier einsehen.

HOHE LUFT verlost einmal zwei Tickets für den Kongress. Um die Karten zu gewinnen, müssen Sie nur diesen Beitrag auf unserer Facebookseite “liken” und uns eine persönliche Nachricht schicken in der Sie uns mitteilen, dass Sie gewinnen möchten!

Viel Glück!

wip13_lobby

Foto: Selim Sudheimer

Kommentieren (2)

Mehr Wein für mehr Wahrheit

Das Gute am Wein ist, dass man so gut über ihn philosophieren kann. Das stellten Thomas Vašek und Tobias Hürter bereits in ihrem Artikel aus HOHE LUFT 01/14 fest. Sie gehen darin der Frage auf den Grund, was es mit Eigenschaften wie “Tiefe”, “Fülle” oder “Maracuja-Note” auf sich hat. Ist das alles Bullshit? Die Antwort darauf können Sie hier lesen.

Wer im Anschluss an die Theorie nach Antworten in der Praxis suchen möchte, dem sei das eigens für HOHE LUFT geschnürte Paket “Philosophie des Weines” von VIPINO, der neuen Sommelier-Plattform, ans Herz gelegt.

 

 

“Vergeblich klopft, wer ohne Wein ist, an der Musen Pforte”
(Aristoteles)

 

 

Sie erhalten 3 Flaschen Wein, die jeweils von 3 Sommeliers zusammengestellt wurden, um nur 27,95€ (inkl. Versand) – statt um 43,80€.

Ihr Paket umfasst:

  • 1 Flasche Zio Porco – Porcheria 2010
    (ausgewählt von Marco Giovanni Zanetti)
  • 1 Flasche Lornano – Rosso Toscano 2009 Commendator Enrico
    (ausgewählt von Michael Liebert)
  • 1 Flasche Bodega HABLA – Habla de la Tierra 2011
    (ausgewählt von Anna-Lena Junge)

 

Viel Spaß!

 

Kommentieren (1)

Die Diskussion um Lebensformen ist keine der sexuellen Ausrichtung

Als Reaktion auf den Leitartikel „Lebensformen darf man kritisieren“ der nächsten Ausgabe von HOHE LUFT (erscheint am 20.03.) haben unsere Textchefin Andrea Walter, Volontärin Greta Lührs und Redakteurin Christina Geyer einen Text verfasst, der als Gegenstandpunkt zu verstehen ist.

Der Titel des Leitartikels von Thomas Vašek und Tobias Hürter ist zugleich auch deren zentrale These: „Lebensformen darf man kritisieren“. Soweit so gut. Das ist eine These, die man vertreten kann. Wo aber liegt dann das Problem? Den ganzen Artikel lesen

Kommentieren (1)

Fitnessprogramm für die Moral

Was ist die Kraft des Guten? Was bringt uns dazu, eher moralisch zu handeln als unmoralisch? Man könnte es so charakterisieren: Wenn wir vor einer Entscheidung stehen, gibt es eine moralische Stimme in uns. Manchmal hören wir auf diese Stimme, aber nicht immer. Wir betrügen, weil wir faul oder gierig sind, wir lügen, weil wir bequem sind.

Wer seiner moralischen Stimme mehr Gehör verschaffen will, sollte wichtige Entscheidungen morgens fällen. Das zeigt eine Serie von Studien, die an der Harvard University und der University of Utah durchgeführt wurden.

Den ganzen Artikel lesen

Kommentieren (3)

Lebensformen darf man kritisieren

Morgen in drei Wochen ist es wieder soweit: Die neue HOHE LUFT kommt in den Handel! Schon heute können Sie den Leitartikel der nächsten Ausgabe hier lesen.

Eine neue Diskussion über den Status Homosexueller ist entbrannt – ausgelöst durch das Coming-out des Fußballers Thomas Hitzlsperger. Journalist Matthias Matussek verlautbarte vor zwei Wochen über Die Welt: „Wahrscheinlich bin ich homophob […], und das ist auch gut so.“ Auch Journalist Stefan Niggemeier, der sich von Matussek bereits als “Kartonschädel” und “Trottel” bezeichnen lassen musste, ließ sich “ein paar notwendige Worte” nicht nehmen.

Im Zusammenhang damit fragen Thomas Vašek und Tobias Hürter in ihrem Leitartikel, was Homosexuelle fordern können und wo sie sich Kritik gefallen lassen müssen.
Vašek und Hürter meinen: Kritisieren heißt nicht gleich diskriminieren. Kritisieren heißt ernst nehmen.

Noch keinem Leitartikel zuvor sind so viele redaktions-interne Diskussionen vorangegangen.
Auf Ihre Meinung sind wir also umso gespannter!

Viel Spaß beim Lesen!

Kommentieren (4)

Die Wüste und das Nichts

Nichts und Stille. Das ist die Negev-Wüste Israels. Hier liegt Maktesh Ramon, ein natürlicher Krater, geformt in tausenden Jahren Erosion. Wer sich hier rein wagt, macht die erhebende Erfahrung, nichts zu hören außer den eigenen Atem, das Knirschen der Stiefel im Schotter und, mit etwas Glück, ein leises Heulen des Windes. Oder, wie ich, ein fröhliches “Gruezi!”: Denn nach drei Stunden stiller Wanderschaft werde ich überholt. Mein Verfolger ist Schweizer, Informatiker und Wanderprofi – Zip-off Pants und Energieriegel inklusive. Außerdem sind wir Namensvettern. So wird meine Wanderschaft mitten im Nichts vorübergehend eine unterhaltsame Plaudertour. “Mitten im Nichts” stimmte ja sowieso nicht ganz. Immerhin reiht sich hier Stein an Stein, es gibt Sträucher und ab und zu einen Käfer. Und was sollte das auch bitte schön sein, das Nichts? Den ganzen Artikel lesen

Kommentieren

TREND UPDATE

Seit dem 1. Dezember 2013 erscheint ein neuer Titel in unserem Verlagshaus: TREND UPDATE ist das offizielle Monatsmagazin des Zukunftsinstituts, herausgegeben von Matthias Horx.
Kurz, prägnant und relevant schildern die Autoren die wichtigsten aktuellen Trendentwicklungen. Als regelmäßiges Update zu den großen und kleinen Trend-Themen bietet Ihnen das Magazinformat die Möglichkeit, die Thesen und Entwicklungen selbst zu bewerten und auf die Bedeutung für Ihr Umfeld abzuklopfen.
TREND UPDATE ist das Magazin für Zukunftsdenker und innovative Gestalter.

Lernen Sie jetzt das TREND UPDATE kennen: Hier geht’s zur Leseprobe oder direkt zum kompletten Heft: http://www.trend-update.de/abo/

Viel Spaß!

Kommentieren

Der richtige Mann im falschen Leben

Kaum ein anderer Philosoph seiner Zeit kritisierte die bestehenden Verhältnisse so radikal und treffsicher wie er: Theodor W. Adorno. Und doch äußerte er sich wenig dazu, was praktisch zu tun wäre. Er lebte weitgehend angepasst an die Verhältnisse, die er kritisierte.

Der ganze Artikel zum richtigen Mann im falschen Leben von Tobias Hürter aus unserer aktuellen Ausgabe ist jetzt online und kann hier gelesen werden.
Viel Spaß!

Kommentieren

HOHE LUFT auf der Leipziger Buchmesse 2014

Auch dieses Jahr ist HOHE LUFT wieder auf der Leipziger Buchmesse mit einem Stand vertreten.

Besuchen Sie uns in der

Halle 3 / Stand F400

Am Donnerstag, 13.3.: 
Katarzyna Mol-Wolf, Herausgeberin von HOHE LUFT & EMOTION, ist vor Ort und liest von 15.00-15.30 aus ihrem Buch “Mit dem Herz in der Hand” im Literaturforum in Halle 3 (“buch aktuell”), Stand E401.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Kommentieren