Aktuell, HOHE LUFT
Schreibe einen Kommentar

Raus ins Offene! Unsere Ausgabe 5/2020 ist da

Es gibt etwas zu feiern: 50 Ausgaben HOHE LUFT, das sind fast zehn Jahre »Lust am Denken«. Das sind 48 Heftproduktionen in Hamburg und zwei aus dem Homeoffice, für mich bedeutete das etliche Bahnfahrten zwischen München und Hamburg, auf denen ich oft noch die letzten Texte schrieb oder redigierte. Es bedeutet jedes Mal auch die Freude, mit dem besten Team zusammenzuarbeiten, das sich der Chefredakteur einer etwas anderen Philosophiezeitschrift nur wünschen kann, ein Team übrigens, das seit Beginn überwiegend aus Frauen besteht. Es bedeutet natürlich auch, Leser zu haben, die sich für Themen begeistern wie »Schluss mit dem Bullshit«, »Müssen wir überhaupt irgendwas?« oder »Ich sehe was, was du nicht siehst«. An dieser Stelle möchte ich Ihnen für Ihre Treue in all den Jahren danken.

Wie alle unsere Ausgaben steht diese unter dem Eindruck aktueller gesellschaftlicher Entwicklungen. Das ist diesmal nicht nur die andauernde Corona-Krise, sondern auch die politische Dynamik in den USA. Für unseren Leitartikel konnten wir als Gastautor Torben Lütjen gewinnen, der bis vor Kurzem an der Vanderbilt University in Tennessee lehrte (hier online zu lesen). Im Titelessay gehen wir der Frage nach, wie wir uns einen Reim auf die Corona-Krise machen können – und ob wir dazu überhaupt ein sinnstiftendes Narrativ brauchen.

In einem großen Streitgespräch diskutieren ein Befürworter und ein Gegner über die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens. Ein Thema, über das alle sprechen, aber dessen geistige Hintergründe die wenigsten kennen, ist China. Auch dazu finden Sie in dieser Ausgabe einen Essay: Was macht das chinesische Denken aus?

Wir haben übrigens mit HOHE LUFT noch viel vor – wir halten Sie dazu auf dem Laufenden und bitten noch um etwas Geduld. Apropos Geduld: Einen Essay über den Wert der Geduld finden Sie auch in diesem Heft.

Weitere Themen: Wie Epidemien unsere Welt geprägt haben; Mark Aurel, der Philosophenkaiser; Wie bastelt man Begriffe?; Dekonstruktive Politik und unsere Leseraktion zu Corona.

Bleiben Sie weiter gesund und optimistisch!

Thomas Vašek

 

 

 

Das neue Inhaltsverzeichnis können Sie sich hier ansehen. 

Hier können Sie die aktuelle sowie ältere Ausgaben versandkostenfrei bestellen. 

Lob, Kritik, Fragen und Anregungen nehmen wir gerne entgegen unter: kontakt(at)hoheluft-magazin.de

Titelillustration: Aad Goudappel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.