Über HOHE LUFT

Eine Zeitschrift für Philosophie

“Für alle, die Lust am Lesen und Denken haben”: Das ist der Claim des Magazins HOHE LUFT, das erstmals am 17. November 2011 erschienen ist. HOHE LUFT betrachtet aktuelle und bewegende Themen aus Gesellschaft und Kultur, Politik und Wirtschaft aus einem philosophischen Blickwinkel.

Die Philosophie-Zeitschrift erscheint bei INSPIRING NETWORK. Der Verlag gibt neben EMOTION damit einen zweiten anspruchsvollen Publikumstitel heraus.

Herausgeberin von HOHE LUFT ist Katarzyna Mol-Wolf, Gründungschefredakteur Thomas Vašek. Verlagssitz ist Hamburg, Stadtteil Hoheluft – und damit Namensgeber der Zeitschrift.

HOHE LUFT ist aber auch eine Metapher für eine neue Perspektive, die der Leser einnimmt: Aus luftiger Höhe können Themen, die bewegen, neu gedacht werden und so einen anderen Sinn ergeben.

Die Themen der Ausgabe 04/2014 (Mai 2014):
Starke Emotionen wie Wut kommen bei Philosophen meistens eher schlecht weg – stattdessen predigen sie stoische Gelassenheit. In der neuen Ausgabe zeigen wir, wie man richtig wütend wird.
Außerdem sprechen wir mit Axel Honneth, dem wichtigsten Vertreter der Frankfurter Schule in dritter Generation, über sein Prinzip der Anerkennung.
Weiters im Heft: wie Körper und Gedanken zusammenhängen – die “Embodied Mind“-Theorie.
Und viele weitere spannende Themen, u.A.: Soll man Prostitution verbieten? Und im Fokus: Die Kraft der Visionen.

Ausgabe 05/2014 ist ab 24.07. im Handel erhältlich.

Wie gefällt Ihnen die HOHE LUFT?
Schreiben Sie uns gern an leserbriefe(at)hoheluft-magazin.de

Newsletter
Unseren HOHE LUFT-Newsletter können Sie bei uns per Mail an newsletter(at)hoheluft-magazin.de bestellen.