Schlagwort: Hohe Luft


Die Sache des Igels – zum Tod von Ronald Dworkin

„Wir besuchten Ronald Dworkin Anfang Juli auf Martha’s Vineyard in seinem Sommerhaus und trafen auf einen liebenswürdigen, überaus gastfreundlichen Mann mit großer Lebensfreude und verschmitztem, jungenhaftem Humor. Zwei Wochen später brach er plötzlich zusammen, es folgte die Diagnose Leukämie. Unser Mitgefühl gilt der wunderbaren Irene Brendel, die Dworkin erst vor Kurzem geheiratet hat. Wir denken oft an den herrlichen Tag, an das dreistündige Interview, an das Mittagessen mit Seafood und Wein und das Schwimmen im Atlantik. Danke.“
(Thomas Vašek, HOHE LUFT-Chefredakteur)

Ronald Dworkin im Interview mit Thomas und Markus Vašek auf Martha’s Vineyard (von rechts nach links)

Das Interview mit Ronald Dworkin erschien in der HOHE LUFT 4/2012. Hier können Sie es online lesen (PDF).

Kommentieren

Über die Lüge

In unserer zweiten Veranstaltung aus der Reihe HOHE LUFT ZUM ANFASSEN geht es ums Lügen. Am 09.01. wird HOHE LUFT-Chefredakteur Thomas Vašek mit dem Philosophen Martin Koch über die Frage „Darf man eigentlich lügen?“ diskutieren. Was sagt Kant und was denken Sie darüber? Lauschen Sie einem spannenden Gespräch und philosophieren Sie mit uns. Wir freuen uns auf Sie.

Mehr zur Veranstaltung erfahren Sie hier.

Kommentieren (2)

„Wer liest Sie eigentlich?“

Die Frankfurter Rundschau ist insolvent, die Financial Times Deutschland wird möglicherweise eingestellt. Ausgerechnet die HOHE LUFT, eine Philosophie-Zeitschrift, hat Erfolg und erscheint ab dem neuen Jahr sogar alle zwei Monate. „Wer liest Sie eigentlich?“, wurde Chefredakteur Thomas Vašek in einem Interview im Deutschlandradio gefragt. Er gibt Antwort darauf, erklärt den Erfolg der Zeitschrift und macht Lust auf die Themen im neuen Heft – „Schluss mit dem Bullshit!“.

 

 

 

 

Kommentieren (6)

Die neue HOHE LUFT ist da!

Ab heute ist die neue Ausgabe der HOHEN LUFT erhältlich! „Schluss mit dem Bullshit!“, lautet der Titel. Folglich finden Sie in diesem Heft viele spannende Texte, nur keinen Bullshit. Nicht einmal im Editorial. Dafür widmet sich die Titelgeschichte der Frage, warum es so viel Blödsinn in der Welt gibt und was Blödsinn überhaupt ist. Außerdem im Heft: Der deutsche Philosoph Julian Nida-Rümelin über Rationalität in der Politik und seine eigenen politischen Ambitionen. – Bin ich echt? Auf der Suche nach Authentizität. – Endlich außer Kontrolle – ein Argument für mehr Entfesselung. – Und wir entschwurbeln Martin Heidegger, den größten Wortschwurbeler der Geschichte.

Kommentieren (3)

Denkstücke – Lockerungsübungen für den philosophischen Verstand

Woher wissen wir, dass wir existieren? Was ist Zeit? Verstehen wir immer, was der andere meint? Mit philosophischen Fragen können wir uns alle befassen – nicht nur akademische Experten. Das ist die Grundidee der HOHEN LUFT. Ihr Chefredakteur Thomas Vašek hat jetzt ein Buch geschrieben, das die „Denkstücke“ aus der gleichnamigen Rubrik der Zeitschrift und viele weitere, bisher unveröffentlichte Texte enthält. Die kurzweiligen Texte wecken den Spaß am Philosophieren und führen uns dabei einmal quer durch die Philosophiegeschichte – von der Antike bis in die Gegenwart. Wer tiefer einsteigen möchte, findet dazu zahlreiche Literaturtipps. Philosophische Kenntnisse setzt das Buch nicht voraus, nur die Lust am Denken. Es ist bei Suhrkamp erschienen und seit heute im Handel erhältlich.

 

 


Kommentieren

Hohe Luft Nr. 4 ist da!

Es ist soweit: Seit heute ist HOHE LUFT Nr. 4 erhältlich! In der Titelgeschichte widmen wir uns der Frage, ob wir überhaupt irgendwas müssen. Außerdem im neuen Heft: Der amerikanische Rechtsphilosoph Ronald Dworkin spricht über die Kunst, richtig zu leben. Ludwig Wittgenstein bedroht Karl Popper mit einem Schüreisen. Wir fragen uns, wie Information frei sein kann. Und vieles mehr!

Kommentieren