Das schöne Motto und das wahre Motto

Eigentlich lässt mich Olympia eher kalt. Aber »Dabei sein ist alles« – dieser olympische Gedanke klingt so sympathisch, so nahbar, so versöhnend! Schließlich geht es schon sonst genügend um maximale Effizienz, ums Gewinnen, darum, um jeden Preis immer noch besser zu sein.

Bei Olympia steht hingegen seit Jahrhunderten der Sport im Mittelpunkt, die körperliche Ertüchtigung, der Spaß an Bewegung und herausragendem Können. Hier wird einem noch vermittelt, dass es auch in Ordnung ist, mal ohne Medaille nach Hause zu gehen. Ein Trost für alle, die bei den Bundesjugendspielen zu Schulzeiten auch nur eine Teilnehmerurkunde gewinnen konnten. Schließlich kommt es darauf an, Teil eines großen Ganzen zu sein. Sich gemeinsam anzustrengen – aus Spaß, nicht aus übersteigertem Ehrgeiz.

An Olympia wird zwar viel kritisiert, wie die hohe finanzielle Belastung und es wird von Korruption und Doping gesprochen. Doch vielleicht brauchen wir die olympische Idee heute dennoch dringender als je zuvor!

Wie bitte? Das offizielle Motto von Olympia geht ganz anders? »Schneller, höher, stärker«? Achso. Ja dann…

– Greta Lührs