Was ist ein „Ich“?

Im Gegensatz zu Tieren kann der Mensch „Ich“ zu sich sagen. Aber was bedeutet das eigentlich genau? Schließlich verändern wir uns ständig – und bleiben irgendwie doch dieselbe Person. Wie ist das möglich? Ist es vielleicht meine Seele, die mich zu dem macht, was ich bin? Aber wenn ich meine Seele in ein Schwein einpflanzen würde, dann wäre ich doch nicht das Schwein?! Oder etwa doch? Oder bilde ich mir dieses Selbst vielleicht nur ein? Und welche Rolle spielen die Geschichten, die ich über mich selbst erfinde?

Über diese Fragen diskutierte HOHE LUFT-Chefredakteur Thomas Vašek mit dem Kulturwissenschaftler Nicolas Dierks bei der letzten HOHE LUFT_live-Veranstaltung. Das ganze Gespräch können Sie hier anhören.

Die nächste HOHE LUFT_live-Veranstaltung findet am 3. Juli in der modern life school in Hamburg statt. Das Thema lautet „Arbeit“.