HOHE LUFT
Kommentare 7

Die neue HOHE LUFT jetzt im Handel und auf dem Tablet

Seit dem 22.03. ist die zweite Ausgabe von HOHE LUFT im Handel sowie als eMagazine im App Store und auf Google Play erhältlich.

Das Titelthema „Misstraut uns! – Vertrauen ist kostbar“ stellt aktuelle Bezüge zur politischen Vertrauenskrise bis zur Finanzkrise her. Weitere Inhalte u.a. „Die Hybris der Hirnforschung“, „Die Verblendung der Atheisten“ und der Beitrag „Wozu Privatsphäre“ über den Boom sozialer Netzwerke und eine neue Definition des Begriffs Privatsphäre im Netzzeitalter“.

Und ab sofort gibt es HOHE LUFT auch im Abo: www.hoheluft-magazin.de/abo

Wir freuen uns auf euer Feedback!

Viele Grüße

Das HOHE LUFT Team

7 Kommentare

  1. Hoffmann Anne sagt

    Liebes Team
    Ungeduldig habe ich die neue Ausgabe erwartet. Wahrscheinlich seid ihr alle jung und habt noch eure ganze Sehkraft. Leider ist die Schrift in ihrem Heft so klein dass ältere Leser echt Probleme bekommen. Es soll doch ein Genuss sein! Und dann sind manche Artikel auch noch durch unregelmässige Linien so verwirrend gedruckt. Bitte lassen Sie uns älteres Publikum nicht im Stich, denn Ihre Zeitung ist spitze.

  2. Dr. Birgit Anderegg sagt

    Liebes Team,

    bei allem inhaltlichen Lob schliesse ich mich in Sachen Lesefreundlichkeit bei nachlassender Sehkraft Frau Hoffmann (s.o.) an. Undo mehr hatte ich mich auf das Lesen der nunmehr abonnierten kommenden Ausgaben auf AndroidTablet gefreut (Stichwort Lupenfunktion!).

    Leider bin ich aber noch in einer weiteren Hinsicht zu alt, offenbar oberhalb der Zielgruppe. Denn ich habe dem Kraken Google nicht so lange widerstanden und kein Konto angelegt, um dies jetzt zu tun, nur um an die Lese-App zu kommen.

    Vielleicht stellen Sie ja die Android-App doch auch noch ueber einen anderen Zugang zur Verfuegung!? Mindestens eine Google-phobe Kindle Fire-Nutzerin wird es Ihnen danken!

    Dank an dieser Stelle schon fuer den Inhalt und dad Konzept, die sich wohltuend und erfrischend vom sonst oft Beliebigen der Zeitschriftenlandschaft absetzen!

    Beste Gruesse in den tollsten Kiez der schoensten Stadt der Welt von einer, die vor viel zu vielen Jahren von dort weg zog …

  3. Dr. Birgit Anderegg sagt

    … im Nachgang zu meinem obigen Eintrag bin ich ueber meinen Schatten gesprungen und habe mir einen fake account bei GooglePlay angelegt. Nur um die aktuelle Ausgabe, die zum zwischenzeitlich erworbenen Abo gehoert, auf meinem KindleFire Tablet lesen zu koennen – das war mir Ihr Magazin wert. Umso enttaeuschender, dass der Fire von GooglePlay nicht unterstuetzt wird.

    Dass Anbieter wie die Zeit hier auch Loesungen gefunden haben, heisst mich hoffen (auch wenn ich wohl auf die aktuelle Ausgabe verzichten muss…)

    • HOHE LUFT Magazin sagt

      Liebe Frau Dr. Anderegg,

      vielen Dank für Ihre Kommentare. Für den Kindle Fire wird es auch eine Variante geben. Sobald ein Termin dafür feststeht, geben wir es natürlich auch im Blog bekannt.

      Viele Grüße und einen schönen Abend,

      Ihr HOHE-LUFT-Team

      • Da der KindleFire nun auch in Deutschland verfügbar ist (und auf die Gefahr hin, lästig zu werden), doch nochmal meine Nachfrage zum Thema MOBI-Format für Kindle (Fire), die ich vor einigen Monaten bereits stellte. Bleibe hoffnungsfroh, daß es hier vielleicht Neuigkeiten gibt …?!

        Viele Grüße nach Hamburg,
        bxa

        • HOHE LUFT Magazin sagt

          Liebe Frau Dr. Anderegg,

          vielen Dank für Ihre erneute Nachfrage. Leider können wir Ihnen heute dazu kaum mehr sagen als vor einigen Monaten. Wann es die Hohe Luft für den Kindle geben wird, steht zurzeit nicht fest. In diesem Jahr wird es auf jeden Fall nichts mehr.

          Wir wünschen Ihnen trotzdem weiterhin viel Vergnügen beim Lesen unserer Zeitschrift.

          Ihr HOHE LUFT-Team

  4. Liebes Team:

    Mein Dank!!

    Zum einen für die zeitnahe (und hoffnungsfroh stimmende) Antwort – auch nicht mehr unbedingt eine Selbstverständlichkeit im heutigen Service-/Kundenbeziehungsverständnis. Zum anderen aber auch für das Versprechen hinsichtlich zukünftiger „Kindle Fire-Bemühungen“.

    Das fasse ich hiermit einfach mal zusammen als ein weiterer Beweis dafür, daß Sie mit Ihrem Magazin wie auch Ihrer Gesamthaltung sehr wohltuend eigenständig erscheinen.

    Beste Grüße sendet
    B. Anderegg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.